Heimlich und kostenlos ein Handy orten, das ist für so manch einen interessant. Wenn Sie nicht gerade ein Polizeikommissar sind, dann möchten Sie vielleicht wissen, wo Ihr verlorenes Handy liegt und nicht eventuelle Diebe alarmieren, dass Sie Ihr Telefon suchen.

Gleichzeitig möchten Sie vielleicht auch Ihre Kinder auf Ihrem Weg durch den Alltag verfolgen und sicherstellen, dass sie wirklich sind, wo Sie sie vermuten. Ab und zu will auch jemand seinen Partner verfolgen, der vielleicht eine Affäre begonnen hat.

Einige dieser Fälle machen ein Handy orten, ohne dass der Besitzer es merkt illegal. Ich werde Ihnen auflisten, wann diese Technik nützlich und ratsam ist.

Wann genau ist unbemerkte Ortung wichtig?

Prinzipiell gibt es mindestens zwei Gründe sein Handy kostenlos und heimlich orten zu wollen.

  • Die gesuchte Person würde Ihr Verhalten ändern, wenn die Ortung detektiert wird
  • Das eigene Telefon wurde gestohlen

Bei einem Diebstahl oder wenn man sein Telefon nicht findet, sollte man zuerst und ohne lange zu warten, einen Versuch unternehmen, sein Telefon zu orten. Im besten Fall merkt man, das Telefon liegt irgendwo vergessen in der Schublade auf der Arbeit oder bei einem Freund. Wenn es wirklich gestohlen wurde, dann ist Eile geboten, denn schnell wird ein Telefon geknackt, die Batterie entfernt oder das Betriebssystem gelöscht.

Beim Fall eines Diebstahls ist es deshalb ganz besonders wichtig, dass ein Handy orten, ohne dass der Besitzer es merkt, möglich ist. Deshalb kann es nützlich sein auf seinem eigenen Telefon eine Applikation zu installieren, die das Orten des Telefons ermöglicht. Apple bietet für sein Telefon dazu einen sehr vielseitigen Dienst an, es geht aber auch noch mehr, wenn man eine spezielle App zum Orten installiert.

Die Daten über den eigenen Aufenthalt werden sowieso schon von Apple registriert, wenn die Funktion mein Telefon finden auf dem Handy aktiviert wurde.

Warum möchten Viele ihre Partner via Handy orten? 

Es ist auch gut ein Handy kostenlos zu orten, ohne dass der Besitzer es merkt, wenn man zum Beispiel seinen Partner überwachen will. Leider werden heutzutage immer mehr Menschen untreu. Das liegt wohl auch daran, dass mit dem Mobiltelefon viele Menschen schnell erreichbar sind und man ständig die große Auswahl unter all den Leuten auf Tinder und Co. hat.

Wenn dann plötzlich immer häufiger Überstunden gemacht werden, dann ist es doch beruhigend, wenn man sehen kann, ob der Partner wirklich dort ist, wo er vorgibt zu sein. Dabei muss man natürlich das Handy orten, ohne dass der Besitzer es merkt, denn sonst kommt es zu großen Problemen und einem Vertrauensverlust beim Partner. Das ist besonders dann ein Problem, wenn der Partner wirklich Überstunden gemacht hat.

Können Eltern die Handys ihrer Kinder orten?

Ein weiterer wichtiger Fall, bei dem man sehen will, wo sich der Besitzer eines Telefons befindet, ist die Verfolgung der Kinder auf Ihrem Weg durch den Alltag. Wenn Kinder noch jünger sind, dann ist es für die Eltern sehr beruhigend, wenn sie genau wissen, ob die Kleinen sicher im Unterricht angekommen sind oder ob sie schon zu Hause sind.

Doch wenn die unsere Kleinsten älter werden, dann kommt es immer öfter zu dem Problem, dass die Kinder einem nicht mehr wirklich alles erzählen wollen und vielleicht Abenteuer haben, die weder legal noch sicher sind und von denen sie einem nicht berichten wollen.

Da hilft es sehr ein Handy zu orten, ohne dass der Besitzer es merkt. Wenn ein Heranwachsender die Schule schwänzt oder anstatt zum Fußballtraining in die Kneipe geht, dann lässt sich das durch Ortung herausfinden.

Wie kann ich ein Handy heimlich und kostenlos orten?

Nun ist klar, wann es hilfreich ist ein Handy zu lokalisieren, möchten wir kurz analysieren, wie man ein Handy finden kann:

  • heimlich und kostenlos ein Handy orten, geht auch ohne eine Anmeldung mit einer Ortungs-App
  • Die Nutzung der Ortungsdienste von Google und Apple
  • Ortung mit einer multifunktionalen Applikation

Schauen wir uns die einzelnen Optionen einmal genauer an:

Ortungsdienste von Apple und Google

Wer ein Handy benutzt, der lädt auch Applikationen herunter. Wenn Sie den Google Playstore benutzen oder den App-Store von Apple, dann müssen Sie sich auch anmelden und Ihr Telefon mit einem Google- oder Apple-Konto verbinden.

Wenn ein Telefon mit so einem Konto registriert ist, dann kann man auch die Option mein Telefon orten aktivieren. Wirklich ein Handy orten, ohne dass der Besitzer es merkt, geht aber nur bei Apple. Google sendet eine Nachricht an ein geortetes Telefon. Auf diese Art ist es also schwer.

Bei Apple haben Sie mehr Chancen Ihr Telefon zu orten. Apple bietet verschiedene Optionen und Sie können auch unbemerkt den Weg Ihres iPhone verfolgen.

Online-Apps für Ortung

Ein Handy kostenlos orten, ohne dass der Besitzer es merkt, versprechen auch viele Onlinedienste. Allerdings ist hier Vorsicht geboten, denn diese Dienste arbeiten mit Techniken, die nicht legal sind und oft wird von so einem Dienst eher etwas gegen Ihre Privatsphäre getan, als dass Sie etwas über ein anderes Gerät herausfinden können.

Ortung mit multifunktionalen Applikationen

Es gibt Applikationen wie mSpy, die mehr als nur ein Handy orten, ohne dass der Besitzer es merkt, anbieten. Damit diese Applikationen funktionieren, müssen Sie aber die Überwachungsapplikation auf dem zu überwachendem Gerät installieren und ein paar Einstellungen vornehmen. 

Wenn Ihnen das möglich ist, dann haben Sie eine sehr gute Art ein Handy zu orten. Sie können die Installation auf dem eigenen Handy ausprobieren und so möglichst schnell werden.

Wie funktioniert Handyortung mit der spezialisierten App?

Ein Handy orten mit der App, ohne dass der Besitzer es merkt, das bietet einige Vorteile. Das Tracking Tool von mSpy funktioniert über GPS wie ein normales Ortungsverfahren. Das GPS muss dazu bei dem überwachten Gerät aber eingeschaltet sein. Auf diese Art wird zwangsläufig, die Aufmerksamkeit des Nutzers des Telefons erweckt, denn die Batterie entlädt sich bei eingeschaltetem GPS schneller.

Ein Handy orten, ohne dass der Besitzer es merkt, geht aber auch über die Positionsmeldungen in den sozialen Medien oder Applikationen für Kommunikation. Da Sie einen Überblick über alles auf dem ausspionierten Telefon bekommen, können Sie auch diese Ortungsdaten benutzen.

Die rechtlichen Aspekte

Ein Handy orten, ohne dass der Besitzer es merkt, ist nur in wenigen Fällen wirklich erlaubt. In der Regel darf nur die Polizei und nur mit richterlicher Anordnung ein Telefon orten, ohne dass der Besitzer damit einverstanden ist.

Wenn Sie Ihr eigenes Telefon orten oder wenn Sie Ihre jungen Kinder verfolgen, dann sind Sie allerdings auf der sicheren Seite. So lange Ihre Kinder noch nicht volljährig sind, dürfen Sie deren Telefone überwachen und besonders dann, wenn Sie selbst die Mobiltelefone gekauft haben und die Verträge mit dem Mobilfunkanbieter abschließen.

Dann handelt es sich ja um Ihr eigenes Telefon und wenn Sie heimlich ein Handy kostenlos orten, mit einer App, dann können Sie diese App sogar installieren bevor Sie das Telefon an Ihre Kinder weitergeben.

Welche Methoden sind sicher?

Am sichersten zum Handy orten, ohne dass der Besitzer es merkt, ist natürlich die Apple Ortungsfunktion. Hinzu kommt die mSpy-App und ähnliche auf dem Telefon installierte Programme, bei denen Sie aber Zugriff auf das Telefon benötigen.

Fazit

Es gibt viele Situationen, bei denen ein Handy orten, ohne dass der Besitzer es merkt, sehr nützlich sein kann. Zum Beispiel kann es passieren, dass Sie Ihr Telefon verlegt haben und nicht genau wissen, wo es sich befindet. Wenn Sie in diesem Fall einen Dienst, wie den von Google benutzen, dann wird eine Benachrichtigung an das Telefon gesendet und ein Dieb bemerkt, dass er verfolgt wird.

Wenn man also ein gestohlenes Telefon orten will, dann sollte man sich auf jeden Fall versichern, dass keine Benachrichtigung auf dem georteten Telefon erscheint und deshalb macht es Sinn eine Applikation oder einen Dienst zu verwenden, der die Ortung ohne Benachrichtigung durchführt.